Ein zentraler Teil der Ausbildung am IVP NMS ist die Berufspraktische Ausbildung.
Was die Studierenden in ihrer Studienzeit an theoretischem Wissen erarbeiten, können sie in den Praktika direkt umsetzen. Die Praxiserfahrungen werden wiederum in den Veranstaltungen reflektiert und vertieft. Somit verbinden sich Theorie und Praxis im Institut wie auch in der Praktikumsklasse.
Während ihrer Studienzeit absolvieren die Studierenden fünf Praktika an Kindergarten- oder Schulklassen. Die Studierenden unterrichten mehrheitlich in dem von ihnen gewählten Studienschwerpunkt (KGU/ OP). Ein Praktikum absolvieren sie auf der Gegenstufe. Unter Anleitung einer Praxislehrperson arbeiten sie in Einzel- oder Teampraktika. Dozierende und Praxislehrpersonen mit erweitertem Auftrag begleiten die Studierenden im Rahmender Praktika von Seiten des Instituts. Zusätzlich werden sie während ihrer Studienzeit von einer Mentorin/einem Mentor begleitet.